Mittwoch, 1. Dezember 2010

Advent

... leise Weihnachtsmusik im Hintergrund, der Duft von Zimt und Tannennadeln hängt in der Luft, alles wird etwas langsamer, die Menschen bedächtiger, die Zeit scheint für einen Moment still zu stehen, den Atem angehalten. 
Leise rieselt der Schnee, setzt sich, Flocke auf Flocke, auf Dächern und Kaminen nieder, es knirscht vertraut unter den Stiefeln.
Zeit inne zu halten, Zeit sich zu besinnen, auf die Werte, die Grundsätze, die Liebe und die Mitmenschen.
Zeit der Ruhe, des Lächelns, Zeit für Kerzen, Tee und faulenzen auf der Couch.









Ja, ja, ich wüsste eigentlich schon wie es geht...

Die Fotos täuschen darüber hinweg, dass es hier aussieht, als hätte eine Bombe eingeschlagen. In jeder Ecke liegt ein angefangenes Projekt, Stoffe, Nadeln, Faden, Scheren, Rollschneider, alles liegt verstreut zwischen Büro, Wohnzimmer und Atelier.
Ich träum weiter von Bedächtigkeit und Ruhe und geniesse die momentane Kreativhektik;-))

Ich wünsche euch das, was ihr euch wünscht!
GLG Sabine




Kommentare:

  1. Und ich wünsche dir das, was du dir wünschst, du Liebe ;o)!Und tröste dich - mein Chaos toppst du bestimmt nicht ;o)!Ich wünsche dir weltallerschönste Träume, Petra ♥

    AntwortenLöschen
  2. Nicht nur, dass Deine Zeilen zum Advent so schön sind, nein ich erkenne sogar meine Wohnung in Deinem Post wieder. Kreatives Chaos überall, nur fällt es mir gerade schwer, dass schön zu finden. Ich versuche alles hinzubekommen und leider leidet die Weihnachtsstimmung ein wenig. Ich habe mir aber gerade mal wieder vorgenommen, Deinen Gedichtzeilen nach zukommen und endlich Platz für Besinnliches zu schaffen, denn so kann die Stimmung gerade auch nicht kommen. Ich danke Dir von Herzen!!
    Alles Liebe, Lilly

    AntwortenLöschen
  3. Ach ich liebe das Blog Leben, sind es doch auch kleine Fenster in andere kreative Stuben.... liebe Grüsse aus meinem Haushalt und Werkstube, *piri*

    AntwortenLöschen